skip to content

Plastikfrei - Ich bin dabei - Rückblick

Plastikfrei - Ich bin dabei

Ein Rückblick

 

“Plastikfrei - Ich bin dabei!” war das Motto der Aktionswoche, die die BUND Ortsgruppe Görlitz im September veranstaltet hat. Im Mittelpunkt stand die Frage: „Wie kann ich meinen Plastikverbrauch mit kleinen, einfachen Verhaltensänderungen reduzieren?“ Ziel der Aktionswoche war die Sensibilisierung für das Thema und der dauerhafte Umstieg auf Alternativen bei teilnehmenden Bürgern und Gewerbetreibenden. Mit dem Thema haben wir einen Nerv getroffen.

Ein Rückblick.

 

Ausgangspunkt für die Aktionswoche war ein lustiger Abend mit dem einen oder anderen Bier, bei dem es um die Sammlung von Projektideen ging. Dabei fiel den BUNDis auf, dass sich alle Mitglieder der kleinen Ortsgruppe über die unglaublichen Mengen an Plastikmüll ärgern, die täglich an Kiosken, Imbissen, in Kantinen und allgemein im Einzelhandel ausgegeben werden. Gleichzeitig kannte jede(r) tolle positive Beispiele aus der Umgebung, bei denen es bereits Alternativen gibt, sei es der Beutelrabatt bei der Bäckerei Tschirch, die kompostierbaren “Coffee-to-go”-Becher aus dem Café Herzstück oder die Möglichkeit seinen eigenen Teller in die Kantine mitzubringen, um das Mittagessen abzuholen. Der Vorschlag war, hier anzusetzen und weitere Händler und unbedingt auch Konsumenten auf die unendlich vielen Möglichkeiten zum Plastikverzicht aufmerksam zu machen. Die pfiffigen BUNDis dachten sich, am besten geht das mit einer Selbsterfahrung: Die Idee für die Aktionswoche “Plastikfrei - Ich bin dabei” war geboren, es sollten „PlastikfasterInnen“ gesucht werden.

 

Die Woche sollte sich aus Informations- und Mitmachangeboten zusammensetzen. Da praktischerweise kurz vor dem besagten Abend das BUND Angebot für den Vortrag zum Plastikatlas kam, war die Eröffnungsveranstaltung schnell gesetzt. Danach kam die Fleiß- und Fußarbeit: Es mussten Tipps zum Plastikverzicht gesammelt werden, die im Vorfeld regelmäßig veröffentlicht wurden. Außerdem zogen die fleißigen BUNDis los, um die Görlitzer Innenstadt abzuklappern: Die zukünftigen PlastikfasterInnen sollten sich schließlich orientieren können. In vielen Terminen und Einzelgesprächen konnten Görlitzer HändlerInnen und Einrichtungen überzeugt und gewonnen werden. Aber Moment: Die BUNDis sind auch auf viele offene Türen und Ohren gestoßen; war das Thema doch für viele HändlerInnen sowieso schon relevant. Einige haben sich sogar von selbst bei gemeldet und ihr Teilnahmeinteresse aktiv bekundet. Aktuell haben nehmen über 30 Händler und Institutionen aktiv teil und haben ihre Aktivitäten für den Plastikersatz geschickt. Über die Teilnehmer wird genau Buch geführt, alle Institutionen und Tipps finden sich auf der Webseite (www.bund-goerlitz.de/plastikfrei) und in der Broschüre: “Infos, Tipps und Anlaufstellen für ein plastikfreies Görlitz”. Mit der zugehörigen Karte werden PlastikfasterInnen in Görlitz hilfreiche Informationen geboten. Auch ein gemeinsamer Kinoabend mit dem Film “Plastic Planet” wurde veranstaltet, der von über 70 Personen besucht wurde.

 

Mitmachen konnten die Teilnehmer auch: neben dem Plastikfasten wurde gemeinsam Müll gesammelt und ein Diskussionsabend veranstaltet. Insgesamt haben über 40 BürgerInnen eine E-Mail geschickt und mitgeteilt, dass Sie sich aktiv am Plastikfasten und somit auch automatisch an unserem kleinen Gewinnspiel beteiligen. 

 

Auf dem Bild unten seht Ihr die Preise, diese erleichtern (hoffentlich) das zukünftig plastikärmere Leben der glücklichen Gewinner. Wenn ihr also in Zukunft jemanden mit einem solchen Beutel in Görlitz seht, ist das vermutlich ein(e) erfolgreiche(r) Plastikfaster(in). Wir wünschen unseren Gewinnern viel Spaß mit ihren Preisen und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei den Sponsoren Grundstoff, Hydrophil und Little Bee Fresh. Die Gewinner sind: Mareen Püschner, Stefanie Gebel, Ulrike Pötzsch, Madlen Kriese, Sandra Santer, Marcus Kossatz, Julia Schlüter, Kai Bail, Nancy Wauer, Marcel Richter, Elisabeth Lehmann, Kurt Bernert, Anita Pommeranz, Melanie Bauer und Vanessa Hechler. Die Preise gehen diesen in den nächsten Tagen zu.

 

 

Die BUND Ortsgruppe Görlitz blickt zurück auf eine spannende Aktionswoche voller Tipps und Eindrücke. Sie bedankt sich bei allen Teilnehmern, Unterstützern, Händlern und Aktiven, die diese Woche mit ihrem Interesse und Engagement ermöglicht haben. Die BUNDis hoffen, dass das Thema bei allen Beteiligten relevant bleibt und die eine oder andere Verhaltensänderung von Dauer ist. Viele kleine Schritte jedes Einzelnen helfen viel.

 

Up
K